Reisesuche öffnen
 
 
Anreiseart
Unterkunftsart
Verpflegung

Caro unterwegs an der istrischen Küste Kroatiens

Unsere Kollegin Caro bereiste im Mai 2019 die istrische Halbinsel in Kroatien. Bei leider mäßigem Wetter wurden die wichtigsten Unterkünfte und Programmpunkte besichtigt und geprüft. Die Saison für Klassenfahrten nach Kroatien ist nur Kurz – meist von Ende April bis Oktober. Dennoch: Istrien ist immer eine Reise wert. Kristallklares Wasser, überwiegend Sonnenschein und beste Gastfreundlichkeit verzaubern immer wieder unsere Schulklassen.

Istrien, die größte Halbinsel der Adria, liegt im Norden Kroatiens und ist aufgrund der Nähe zu den europäischen Nachbarländern ein sehr beliebtes Reiseziel für Schulklassen.  Besonders attraktiv ist die gesamte Küstenlinie mit einsamen Badebuchten aus Fels-, Kies- und Sandstränden mit außerordentlich guter Wasserqualität. Passend dazu gibt es zahlreiche Wassersportanbieter in den Touristenregionen sowie tolle Schiffsausflüge, z.B.: von Porec nach Venedig oder im Lim Fjord. 
Die Erkundungstour startete in der Region um Porec. Hier gibt es verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten: 2* Appartements Lanterna inklusive Halbpension oder 4* Camping Lanterna mit Mobilhomes und Selbstversorgung. Beide Anlagen liegen auf der schönen Halbinsel Tar direkt am Meer. Alle Hotelobjekte sind miteinander verbunden und somit gibt es zahlreiche Freizeitmöglichkeiten direkt vor Ort. Super um ein paar schöne Badetage zu verbringen. Bis nach Porec sind es nur ein paar Kilometer. Die Altstadt und der Hafen von Porec sollten definitiv als Stopp eingeplant werden. Gleich in der Nähe befindet sich die 3*Valamar Diamant Residence, eine von 3 Unterkünften in einem großen Hotelkomplex. Die Nutzung der Poolanlagen der 4* Hotels nebenan ist inbegriffen. Bis zum Strand sind es nur ein paar wenige Meter.  Weiter südlich von Porec gibt es zwei schöne Hotelanlagen:  2*Appartements Astra, eine sehr große Hotelanlage mit vielen Freizeiteinrichtungen und Poollandschaft direkt am Meerund 4*Polidor Camping Park, eine kleine, sehr moderne Campinganlage mit topmodernen Mobilhomes und hoteleigenem Strandabschnitt mit Beachbar und Volleyballfeld. Im Süden gibt es weitere große Ferienanlage, wie z.B.: 3* Bi Village in Fazana, 4* Camping Oliva in Rabac oder unser Sportkamp Kazela in Medulin. Die Gruppen entscheiden selbst ob Halbpension oder Selbstversorgung gewünscht ist. Die Mobilhomes/Appartements sind mit Küchenzeilen ausgestattet und optimal für Selbstversorgung geeignet.

Als Ausflugsziele kann Caro die Baredine Tropfsteinhöhle bei Porec empfehlen. Die Schauhöhle ist erst seit 1995 zugänglich und beeindruckt mit seinem 66m tiefliegenden See. Wer es sportlich mag, kann sich für das Programm im Höhlenkletterzentrum anmelden. Hier wird die Höhle mit Klettern und Abseilen erkundet. Wer gern Ruhe und Natur genießen möchte, dem wird eine Schifffahrt im Limski-Kanal gefallen. Dieser einzigartige schmale Meeresarm mit ca. 10 km Länge liegt zwischen Rovinj und Vrsar.  Von beiden Seiten richten sich ziemlich steile Felsen auf, stellenweise bis zur 100 Meter Höhe.  Ein Highlight und absolute Empfehlung ist die Altstadt von Rovinj. Auf einer Landzunge finden sich dicht gedrängte Häuser mit verwinkelten Gassen. Folgt man den Gassen hinauf erreicht man die Kirche der Heiligen Euphemia und dessen Turmspitze. Dies ist wohl auch das bekannteste Fotomotiv Istriens. Turbulenter geht es dann in der größten Stadt Istriens zu Gange – in Pula. Während in der Stadt verteilt Überreste aus längst vergangenen Zeiten an jeder Ecke an die römische Zeit erinnern, spiegelt sich in den Restaurants und Bars der lebendige Trubel der Gegenwart wieder. Natürlich sollte beim Stopp in Pula das historische Amphitheater sowie das Aquarium besichtigt werden. Ein weiteres Highlight, direkt vor der Küste Pulas, ist der Nationalpark Brijuni.  Bestehend aus 14 Inseln und einer Küstenlänge von ca. 47 km bietet der Nationalpark seinen Besuchern eine Schifffahrt vom Festland, die Fahrt mit dem Panoramazug inkl. Reiseleitung und den Eintritt in den Safaripark.  Für aktive Gruppen gibt es in Premantura, der südlichste Punkt Istriens, halbtägige oder ganztägige Sportprogramme, wie z.B.: Kajaktour entlang der Küste mit Badestopp oder Mountainbiketour durch die Natur mit Badestopp an abgelegenen Buchten. Am Freizeitcenter gibt es auch die Möglichkeit für Fußball- oder Volleyball. 

FAZIT: Kroatien ist ein TOP Reiseziel für Schulklassen - Kultur, Sport, Freizeit, hier sind sowohl Lehrer als Schüler begeistert.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk