Reisesuche öffnen
 
 
Anreiseart
Unterkunftsart
Verpflegung

Anja in Berlin auf Qualitätssicherung

Unsere Berlin-Expertin Anja war zur "Qualitätssicherung" wieder einmal in Deutschlands Hauptstadt unterwegs. Getestet wurden einige unserer Unterkünfte für Klassenfahrten nach Berlin, aber auch Partner wie die Berliner Unterwelten, das Asisi Panorama Berlin und der Friedrichstadt-Palast Berlin!

 

Am Vormittag ging es nach Berlin-Kreuzberg zum „Geschichtsspeicher Fichtebunker“ (Tour F). Der Fichtebunker steht für rund 130 Jahre Berliner Stadtgeschichte. Das Innere des größten noch im Originalzustand erhaltenen Berliner Bunkers wird vom Berliner Unterwelten e.V. als Museum genutzt. Im Rahmen des Rundgangs werden nicht nur Aufbau und Technik des denkmalgeschützten Bauwerks erläutert sondern auch die Zeit des Bombenkriegs, die tragischen Schicksale der Kriegsflüchtlinge und Obdachlosen sind weitere Themen, die – ergänzt mit zahlreichen Ausstellungsstücken, Zeitzeugenberichten und moderner Projektionstechnik – vermittelt werden. So wird die dunkle Geschichte des Gebäudes auf einer spannenden Zeitreise wieder lebendig. Tief bewegt kommt man nach der 1,5-std. Führung aus dem Dunkel des Bunkers hinaus und ist froh im „Hier und Jetzt“ zu leben!

Anschließend ging es Nachmittags wieder direkt ins Zentrum nach Berlin-Mitte, auf die beliebte und quirlige Friedrichstraße, welche an Attraktivität & Shoppingkultur dem KUdamm bereits den Rang abgelaufen hat! Dort findet man direkt gegenüber dem Mauermuseum Checkpoint Charlie das asisi Panorama – Die Mauer.  Das Panorama versetzt die Besucher in den Alltag mit der Berliner Mauer an einem fiktiven Herbsttag in den 1980er-Jahren. Man steht in West-Berlin und sieht hinüber in den Osten über den Todesstreifen.  Die Begleitmusik sowie eine auf Zeit und Ort abgestimmte Geräuschkulisse runden das Panoramaereignis ab. Im Vorraum gibt es viele Fotomotive von Zeitzeugen aus der Zeit der Berliner Mauer und den Tagen des Mauerfalls 1989. Fazit: Kurzweilig und sehr beeindruckend!!

Um etwas zu entspannen, den Kopf wieder frei zu bekommen oder sich einfach dem Kaufrausch hinzugeben, bietet es sich nun an, die Friedrichstraße ungefähr 2 km (ca. 25 Gehminuten) bis zum Friedrichstadt-Palastentlang zu bummeln. Herzstück sind hier die Friedrichstadt-Passagen mit dem französischen Kaufhaus „Galeries Lafayette“, das Quartier 206 mit ausgesuchten Edelboutiquen, aber es präsentieren sich auch große Modeketten wie H&M, Zara und Esprit mit einer oder mehreren Filialen auf der Friedrichstraße. Neben den Modeboutiquen befinden sich auch zahlreiche Geschäfte für Accessoires, Kosmetik und Schmuck, Cafés und Restaurants auf dem Prachtboulevard. Ist man dann abends am erleuchteten Friedrichstadt-Palast angekommen, erwartet einen Europas größtes Revue-Theater mit einem Wunderwerk der Technik: auswechselbares Wasserbecken, Eisfläche oder Zirkusmanege, alles ist möglich. Dazu kommt noch die größte Laseranlage Europas und die längste tanzende Girlreihe der Welt. Die Show istmit über einhundert Künstler(innen) auf der größten Theaterbühne der Welt und einem riesigen Produktionsbudget,  die aufwändigste Show in Europa. Eine gehobene Abendgarderobe ist für das Publikum kein Muss, daher bietet sich der Besuch, nach einem Shoppingnachmittag sehr gut an. Als bunte Abendunterhaltung zu unserem günstigen Schülerpreis auf jeden Fall ein Highlight!

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk